Warum The Light Within?

Wenn wir die Licht-Metapher aus der Fotografie aufgreifen (was sieht man wirklich, wenn man einen Menschen wahrnimmt, die äußere Form oder das Innere, das durchscheint), dann ist die Essenz: ein Teil von mir (und dir) bleibt immer, Oneness, Einheit, Ganzsein, auch wenn wir uns dessen meist nicht bewusst sind und ausschließlich Dualität, Gegensätze und Getrenntsein leben statt beides im Einklang und ineinander übergehend zu leben und und dabei mit diesem größeren Teil über unseren Körper hinaus verbunden zu bleiben. Während unserer Yogapraxis tun wir genau das, die Verbindung mit dem Eins-Sein, bei-dir-Ankommen, oder wie Elena Brower es formuliert “Practice You”, Laura Seiler nennt es “sich mit dem Higher Self verbinden”, Esther bzw Abraham Hicks spricht vom “Following your inner guidance” und Robert Ponyton macht “DO/ Pause”, Eckhart Tolle” betitelt es “The Power of Now” und ich nenne es “The Light Within” - und ganz egal was du dazu sagst, es ist das Innehalten und sich mit der Oneness in dir, um dich herum, in allem was ist verbinden, diesem Ort, der dir Kraft gibt und den du jederzeit betreten kannst und an dem du jederzeit auftanken und bedingungslose Freude, Leichtigkeit und Ganzsein erfährst, um dann gestärkt und in vollem Bewusstsein Dualität mit einem Hauch Oneness im Alltag zu leben und Leben durch dich fließen zu lassen. Mit dem richtigen Fokus.


= Das Licht in dir, in allem was ist. Eben The Light Within.

Warum Intuition?

Die Kategorie “Intuition” bildet als Schnittstelle zwischen “Yin” und “Art” eine Ressourcen- und Werkzeugsammlung zu den Themen Yoga, Meditation, innere Reise in Alignment mit deinem höchsten Selbst, Sinnhaftigkeit alltagstauglich, bewusst und nachhaltig leben -
im Prinzip alles was sich über die Jahre angesammelt hat, in echter Duality-And-Oneness-Go-Hand-In-Hand und tut-dir-gut Form.
Alles worauf ich häufig zurückgegriffen habe und zurückgreife, was mir selbst so viel (mit Hashimoto, HSP, Anxiety) genützt hat, nun für dich.
Danke für’s Teil des Human Experience und Spiegel sein. Ein bisschen wie Danielle Laporte’s “White Hot Truth - How to keep it real on the Spiritual Path”, eins meiner Lieblingsbücher, praktische Tipps, Erdung, liebevoll, spirituell, aber right on tuned in, tapped in, turned on. Alles was auch mir am Herzen liegt. Raum für Intuitives zu schaffen nach dem Motto “Plan, then flow.” und dann: Leben im Jetzt.

Mehr davon hier: Meine Buchliste.




Warum der Olivenzweig?



Oliven sind für mich etwas, das mich immediate ins Jetzt holt. Der Geruch, die Farbe (ein schönes graugrün, das dem Hautton in Fotos schmeichelt, kein pissgelbes Blattgrün), die Haptik und alles was ich damit verbinde. Seien es Olivenölbäder, die mich zutiefst entspannen und jedes Mal auf’s Neue ein haptisches und sinnliches Erlebnis sind, oder jegliches mit gutem Olivenöl zubereitetes (mit lieben Menschen und einem Gefühl der Leichtigkeit an einem großen Holztisch) nährendes Essen oder ganz einfach die Langsamkeit und das Handwerk und Hingabe, die die Olivenernte in klassischer Tradition verlangt oder die Menschen, die in diesen Gegenden so viel Ruhe und Präsenz ausstrahlen, dass es mich schlichtweg entspannt einfach an einem solchen Ort zu sein und mich in den schönsten Yin-bei-mir-sein-ich-habe-alles-was-ich-brauche-ich-fühle-mich-voll-und-ganz-Zustand bringt. Olivenzweige waren außerdem schon von jeher bedeutungsvolles Symbol - “Ein Zeichen der Rettung (..) Ölblatt und Ölzweig (..) sind seither (..) Embleme des Friedens und des Heils” - Hansjörg Bräumer - und für mich der schönste Reminder um Licht, das alles und jeden erfüllt, wirklich wahrzunehmen und präsent zu sein mit allem was ist, Raum für Heilung und Ganzsein zu schaffen und Dankbarkeit für alles was ist genau so wie es ist zu spüren.


”Wahre Glückseligkeit entsteht durch Fokus, durch Dankbarkeit für das was ist.” - Yves Becker.

In der Anwendung

The Light Within in der Anwendung:
Buch, BLOG, YOUTUBE und MEETUPS.

und natürlich in Yogastunden, Retreats, Einzelstunden
Und fotografie Tagesreportagen und Portraits.




Die Licht-metapher meiner lieben Lehrerin AMmaji



“I can love the body as an instrument for transaction, instead of loving the body as myself. 
I can continue to love the body as an instrument, and as long as this instrument is available, I transact. 
Even when the instrument is gone, there is no question of me going away. (..)

The comparison with light is helpful to clarify this. (..)
Whenever I see any one of you, I am seeing two things.
I see you and I am also experiencing the light which pervades your form.”

- AMmaji Swamini Pramananda.

"THE ONE WHO IS ON SEARCH OF THE DIVINE,
IS ACTUALLY ON THE WAY TO HIMSELF."

- Ammaji Swamini Pramananda.